Parodontologie

Gesundes Zahnfleisch ist keine Selbstverständlichkeit.

Zahnfleischentzündungen findet man bei der Mehrzahl der Erwachsenen.

Unbehandelt sind diese Entzündungen Basis eines Knochenabbaus und damit eines Abbaus des Zahnhalteapparates – die Zähne werden locker und fallen schließlich ganz aus.


Parodontitis ist aber auch eine Gefahr für den gesamten Organismus. Menschen mit Parodontitis haben ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus, Osteoporose und Atemwegserkrankungen.


Bei Schwangeren besteht sogar das erhöhte Risiko einer Frühgeburt.


Dem kann man vorbeugen und entgegenwirken.

Die Möglichkeiten einer modernen Parodontitistherapie im Überblick:

Diagnostik:

  • Röntgenuntersuchung
  • Messung der Zahnfleischtaschen-Tiefe
  • Bakterientests 

Konservative Therapie:

  • Professionelle Zahnreinigung
  • Entfernung tiefer Konkrement-Ablagerungen
  • Glättung der Wurzeloberfläche unter dem Zahnfleisch
  • Medikamentöse Einlagerungen in die Taschen

Operative Therapie:

  • Behandlung tiefer,operativ freigelegter Taschen unter Sicht
  • Knochenaufbaumaßnahmen
  • Korrekturen des Zahnfleischsaumes